Passbilder für Personaldokumente

Besondere Spezifikationen – z.B. die Biometrietauglichkeit – sind mittlerweile ein Muss für die Beantragung vieler offizieller Ausweisdokumente wie Personalausweis, Reisepass, Visa oder Aufenthaltserlaubnis. Überlassen Sie die Erstellung dieser Fotografien gleich unseren Profis, und sparen Sie sich somit lästige Wege, Zeit und Geld. Unseren Fotografen gelingt es mit Sicherheit, Sie sowohl offiziellen als auch ästhetischen Normen entsprechend ins richtige Licht zu setzen.

6 biometrische Passbilder

10,- Euro 


  • biometrische Passbilder in Profi-Qualität
  • Nach amtlichen Richtlinien für Reisepass, Personalausweis und Führerschein
  • Auf Wunsch mailen wir Ihnen die unbearbeitete Bilddatei für 2,-Euro extra.

4 biometrische Passbilder (Ausland/Visa/Sondermaße)

15,- Euro


  • 4 biometrische Passbilder zur Sondernutzung (von den deutschen Maßen abweichende Sonderanforderungen; z.B. China/USA/Indien/Kanada/etc)
  • Nach amtlichen Richtlinien für alle Personaldokumente des In- und Auslands. Kompatibel mit behördlichen Vorschriften z.B. der USA/Indien/China etc
  • auf Wunsch erhalten Sie die, für den Sondereinsatz angelegte Digital-Version des Bildes für 5,- Extra.

6(D) bzw 4(Ausland/Visum) biometrische Passbilder + Datei als Mail

12,- / 20,- Euro


  • 6 (Deutsche Dokumente) bzw 4 biometrische Passbilder (Visum/Ausland) in Profi-Qualität
  • Nach amtlichen Richtlinien für alle Personaldokumente des In- und Auslands. Kompatibel mit behördlichen Vorschriften z.B. der USA
  • Sie erhalten die entsprechende Bilddatei per Mail zur freien Nutzung.

Interessiert?

Dann wenden Sie sich gleich an unsere Filialmitarbeiter in Bonn, Moers, Kevelaer oder Xanten und lassen Sie sich einen Termin geben.

Biometrische Passbilder

Jeder Bürger braucht regelmäßig Passfotos zum beantragen Amtlicher Dokumente. Gleichgültig ob für Führerschein, Krankenkassemkarte oder Visum. Wir erstellen Ihnen das Passende Foto und das nicht nur korrekt, sondern auch noch im Rahmen der Regeln ästhetisch ansprechend.

Gesichtserkennung

Bei der biometrischen Gesichtserkennung wird das Gesicht einer Person mit eine Kamera aufgenommen um dieses mit einem zuvor gespeicherten Gesichtsbildern zu verglichen. Dabei wird zunächst das Bild digitalisiert.  Die Erkennungssoftware lokalisiert sodann das Gesicht und berechnet die biometrischen Eigenschaften.

Das Ergebnis dieser Berechnung, (Template) wird mit dem gespeicherten Bilder verglichen. Es gibt unterschiedliche Formen der Gesichtserkennung, wobei alle gewisse Kernmerkmale verwenden. Bei den meisten Verfahren der Gesichtserkennung werden die markanten Merkmale der Gesichtes anhand der Fotografie bestimmt. Verwendet werden vor allem solche Merkmale des Gesichts, die sich aufgrund der Mimik nicht ständig verändern, also Augenhöhlen, die Gebiete um die Wangenknochen und die Seitenpartien des Mundes.

Dadurch bedient muss die für ein Passfoto gemachte Aufnahme in einem bestimmten Winkel und mit einer bestimmten Beleuchtung gemacht werden um die Merkmale aller Gesichter an ungefähr gleichen stellen zu zeigen.